Edelsteine - welche Arten gibt es (eine kleine auswahl)

Edelsteine – was ist das?

Das flüssige Magma im Erdinneren besteht aus unzähligen Mineralien. Durch die Abkühlung beim Aufstieg des Magmas, an die Erdoberfläche, und den enormen Druck prägen die Mineralien unterschiedliche Kristall-Strukturen aus. Sie sind die Basis eines jeden Edelsteins. Diese Kristalle sind mehr oder weniger symmetrisch und so ergeben sich ganz unterschiedliche Edelsteine. Die edlen Steine formen sich über Millionen von Jahren. Sie werden auch weiterhin entstehen.

Quarz, Varietät Bergkristall , Terra mineralia Freiberg

Zu den bekanntesten Edelsteinen zählen beispielsweise:
Amethyst, Achat, Saphir, Opal, Malachit, Smaragd, Bergkristall oder Diamant.
Sie alle zeichnen sich durch einmalige Farben aus. Zur Kategorie der Schmucksteine mit organischem Ursprung gehören auch Bernstein, Koralle und Perlen.
Hier ein Buchtipp für Interessierte.

Edelstein Amethyst Terra mineralia Freiberg

Viele der edlen Steine werden auch als Heilsteine angesehen. Schon Hildegard von Bingen wusste um den besonderen Wert für die Gesundheit.
So soll z. B.
der Rubin bei Viruserkrankungen,
der Türkis bei Halsentzündungen und Erkrankungen der Atemwege,
der Lapislazuli bei Kopfschmerzen,
der Granat bei Kreislaufproblemen und
der Mondstein bei Hormonschwankungen helfen.
Ich empfehle dieses Buch von Hildegard v. Bingen. 

Blauer Edel-Stein Aquamarin Terra mineralia Freiberg

Die Rohsteine werden nicht nur zu Kugeln verarbeitet und als Kette oder Armband am Körper getragen.
In Trommeln geschliffen – sog. Trommelsteine – werden gerne als Wassersteine oder Handschmeichler verwendet. Auch zur Harmonisierung von Körper und Geist werden die edlen Steine auf unterschiedliche Chakra-Areale aufgelegt.

Edelsteine werden zu Schmuck verarbeitet, wenn sie eine sehr gute Qualität und eine Härte von 7 haben. Der Härtegrad von einem Edelstein ist wichtig, denn der Stein wird geschnitten, facettiert oder poliert. Und auch beim Tragen werden Kette, Armband oder Anhänger beansprucht.
Der wohl begehrteste Edelstein ist der Diamant. Er hat eine sehr regelmäßige Kristallstruktur und ist von besonderer Reinheit. Diamanten haben die maximale Härte von 10. Nichts ist härter auf der Welt als dieser Edelstein. Er ist für die Ewigkeit geschaffen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.                        

Edelstein Amazonit

Der Amazonit wird auch Amazonenstein genannt und wurde vermutliche von Alexander v. Humboldt in Südamerika entdeckt. Der Edelstein enthält Spuren von Kupfer. Diese Kupferspuren sind auch für die Färbung des Amazonit verantwortlich. Im alten Ägypten galt er als Heiliger Stein – als Amulett getragen, sollte er gegen Krankheit und Schlangenbiß helfen.
Der Amazonit ist dem Sternzeichen Wassermann zugeordnet. Mit seiner blauen und grünen Farbe kann er beruhigen und die eigene Intuition stärken.

Schmuck mit Amazonit

Hier entsteht ein Damen-Armband aus Amethyst-Perlen

Amethyst – Quarz in Violett-Farbe

Der Amethyst ist in Quarz-Stein. Ihn zeichnet seine besondere violette Farbe aus. Er wird gerne als Schmuck getragen, denn er wirkt sehr extravagant. Auch als Heilstein hat er eine große Bedeutung. Bei der Meditation wird er oft verwendet, da er die Konzentration stärken kann. Schon Hildegard von Bingen schätzte seine positive Wirkung. Die größten Stein-Vorkommen sind in Brasilien und Uruguay.
Der lila Amethyst harmoniert besonders mit den Steinzeichen Fische, Widder und Jungfrau. 

Schmuck mit Amethyst

Aventurin, ein Quarz-Stein für Ruhe und Gelassenheit

Aventurin – Quarz auf „gut Glück“

Der Aventurin gehört zur Gruppe der Quarz-Steine. Seine Farbe reicht von grün über apricot bis orange. Der Aventurin wird als Heilstein angesehen und hat vermutlich eine positive Wirkung auf den Körper. Der Aventurin-Stein hilft zu Ruhe zu kommen. Als Schmuck wird er gerne am Körper getragen. Auch als Edelsteinwasser findet er Anwendung. Dem Aventurin wird nachgesagt, dass er auf dem Herz-Chakra gut wirkt. Der Edelstein bietet Hilfe für Gelassenheit und Mut. 
Der Aventurin harmoniert gut mit dem Sternzeichen Stier.
Übrigens: „A ventura“  – auf gut Glück, so sind die Glimmer-Partikel im Rohstein eingelagert und geben dem Aventurin den Glanz und Namen.
Die größten Stein-Vorkommen sind in Indien und Brasilien.

Schmuck mit Aventurin

Aquamarin – der Wasser-Stein

Der Aquamarin ist einer der schönsten Edelsteine. Seine Farbe, von  hellblau bis dunkel-blau oder blaugrün erinnert an das Meer. Deshalb heißt dieser Edelstein auch übersetzt „Wasser des Meeres“.
Dem begehrten Schmuckstein wird eine besondere Wirkung nachgesagt: so soll er Besonnenheit und Weisheit schenken. 
Der Aquamarin wird den Sternzeichen Wassermann und Zwillingen zugeordnet.
Er wird überwiegend in Brasilien und Afrika gefunden.

Schmuck mit Aquamarin

Ein Stein mit rosa Farbe, der für die Liebe steht

Rosenquarz – Stein der Liebe

Rosenquarz ist einer der beliebtesten Heilsteine.
Der Stein mit der charakteristischen kräftig rosa bis blassrosa Farbe gilt auch als Schutzstein für das Sternzeichen Stier. Seit der Antike hat er bereits eine große Bedeutung und wird als Schmuck getragen, denn er gilt als Stein der Liebe. Als Heilstein wird ihm eine Menge an Wirkung zugesprochen: so soll er beispielsweise für innere Ruhe sorgen können.
Rosenquarz als Rohstein kommt vor allem in Madagasgar oder Brasilien vor.
Durch UV-Licht kann die Farbe des Rosenquarzes verblassen.

Schmuck mit Rosenquarz

 

Anhänger mit Onyx in matt-schwarz und "Om mani padme hum" Buddha-Kopf als Dekoration

Onyx – Stein mit Bedeutung seit Antike

Der Onyx-Edelstein hat seit der Antike eine große Bedeutung für die Menschen.
Die Farbe schwarz ist charakteristisch. Vom Obsidian kann man ihn aufgrund der hellen Chalcedon-Bänder unterscheiden.
Der Onyx gehört zu den bekanntesten Heilsteinen. Mit seinen Eigenschaften wirkt er wohl positiv auf das Selbstbewusstsein und das Immunsystem.
Er wird gerne als Schmuckstein am Körper getragen. Onyx-Steine harmonieren gut mit dem Sternzeichen Steinbock.
Die größten Stein-Vorkommen sind in Uruguay und in Pakistan.

Schmuck mit Onyx für Damen und Herren

 

Tipps und Tricks rund um halsketten, armbänder, ohrringe und anhänger

Wie messe ich mein Handgelenk für Armschmuck richtig?

Die Methode zur Messung des Handgelenk-Umfanges ist sehr einfach. Nehmen Sie dazu einfach ein Maßband und wickeln Sie es um das Gelenk der Hand. Am besten an der Stelle, wo Sie später das Schmuckstück tragen möchten. Wenn zwischen Bandmaß und Ihrem Gelenk bzw. dem Unterarm eine Fingerdicke Platz ist – dann ist es die ideale Größe.

Pantone was ist das?

Das Pantone Colour Institute gibt es tatsächlich. Es hat seinen Sitz in New Jersey und unter der Direktorin Leatrice Eiseman kürt es bereits seit dem Jahr 2000 die „Farbe des Jahres“. Diese Farbvorgabe hat eine enorme Reichweite, denn die Kreativbranchen, egal ob Mode, Inneneinrichtung oder Printmedien nehmen sie als Orientierung (http://www.pantone.com/pci#hero-section).

Wissenswertes über silber, gold, perlen und leder

Edelmetalle was ist das?

Es sind Metalle, die in reinem Zustand weder bei gewönlicher noch bei hoher Temperatur eine Verbindung mit Sauerstoff eingehen – z.B. Gold, Silber, Platin.

Was ist Edelstahl?

Das ist ein Stahl – legiert oder unlegiert in besonderem Reinheitsgrad

Warum wird Silber schwarz?

Silber verbindet sich leicht mit dem Schwefelwasserstoff der Luft. Das ist die Ursache, weshalb Silber anläuft und schwarz wird.
In meinem Onlineshop gibt es sehr gute Schmuckpflege beispielsweise Silberpflege mit Anlaufschutz als Spray. 

Was sind Perlen?

Meeres- und Süßwasser-Muscheln bilden Perlen. Nur solche, die ohne den Eingriff des Menschen entstehen, dürfen als „Echte Perlen“ bezeichnet werden. Aufgrund von eingedrungenem Sand oder Algenteilen bildet die Muschel eine Perle.
Schmuck mit schönen Zuchtperlen finden Sie hier.

Nappaleder was ist das?

Nappaleder ist ein sehr weiches Leder. Es ist gegerbtes Glattleder aus Häuten vom Schaf oder vom Kalb.
Der Begriff Nappaleder geht auf das Nappa Valley in den USA zurück. Dort wurde einst eine besonders weiche Lederart hergestellt. Zu Beginn wurden aus Nappaleder lediglich Winterbekleidung und Handschuhen hergestellt. Heute wird diese Lederart auch in vielen weiteren Bereichen der Textil- und Möbelindustrie, aufgrund des überzeugendes Komforts und der schönen Optik, verwendet.
Entdecken Sie hier meine Glücksbringer aus Nappaleder in vielen Farben.

Was ist italienische Lava?

Italienischer Lava ist eine echte Rarität, denn sie ist viel edler als die herkömmliche, großporige Lava. Lavagestein wird während der sogenannten Pulverisierung sehr fein gemahlen. Das so entstandene Pulver wird in einem weiteren Arbeitsschritt wieder als Kugel geformt. Die Lava-Perlen fühlen sich samtig an und sind sehr leicht. Schmuckstücke aus diesem Naturmaterial sind sehr begehrt.
Hier sind für Sie die Armbänder „Buddha´s Lächeln“ mit italienischer Lava.