fbpx

Er ist DER Edelstein gegen Herzschmerz und Seelenkummer. Der Rosenquarz. Was hat das Juwel sonst noch auf Lager? 

Rosenquarz: für herzfrische Wirkung

Machen wir uns nichts vor: der Edelstein mit der rosa Farbe steht ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Heilsteine. Wenn wir uns seine zugesprochenen Wirkungen ansehen, wird auch schnell klar, warum.

So kann der Rosenquarz alle Problemen, die mit dem Herz und der Seele zu tun haben, lindern. Das sagt man ihm jedenfalls nach. Seine Energie macht wohl einfühlsamer und empfindsamer. Deshalb können Sie sich besser in Ihren Partner hineinversetzen. Genau das fördert eine harmonische Beziehung und sorgt für Liebe und Treue in der Partnerschaft.

Aber auch der Blick auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse wird durch den Rosenquarz gestärkt. Und zeigt auf, was Ihnen gut tut und wonach Sie sich sehnen. Wenn Sie wissen wo Sie stehen und im Leben hinwollen, sorgt das wesentlich für innere Ruhe.

Der Rosenquarz ist ein sogenannter Herz-Stein, denn er stärkt angeblich den Herzrhythmus und harmonisiert die Gefühle.
Also ist es kein Wunder, dass die Halbe Welt verrückt ist nach Schmuck aus diesem Edelstein.

Rosenquarz-Schmuck: beliebt seit eh und je

Bereits seit der Antike wird der Rosenquarz verehrt. Schon Römer und Griechen waren von seiner Farbe und Wirkung beeindruckt. So glaubten sie, dass die Götter der Liebe – Eros und Amor – diesen wunderschönen Stein auf die Erde brachten. Mit ihm kam ebenfalls die Liebe auf die Welt. Hach, klingt schön, oder?!

Der Stein mit der charakteristischen kräftig rosa bis blassrosa Farbe gilt auch als Schutzstein für die Sternzeichen Stier, Waage und Zwilling.

Edelstein Rosenquarz beliebt als Schmuck vor allem als Kette oder Armband
Rosenquarz ist beliebt als Schmuck und auch als Heilstein

Stille Wasser…

Rosenquarz ist gut geeignet, um daraus Edelsteinwasser herzustellen. Am besten verwenden Sie Rohsteine, weil sie noch ihre natürliche Form haben. So bieten sie dem Wasser eine wesentlich größere Berührungsfläche als rund geschliffen. Reinigen Sie den Rosenquarz gründlich, bevor Sie ihn in das Gefäß legen. Wichtig ist natürlich auch, dass das Juwel aufgeladen ist.

Wenn die Steine gut liegen – am besten großflächig – füllen Sie Wasser ein. An einem ruhigen Ort aufgestellt, können jetzt die Steine ihre Energie übertragen. Nach mehreren Stunden Einwirkzeit entnehmen Sie die Edelsteine der Flüssigkeit. Eine Holzzange ist dafür hervorragend geeignet. Nach „getaner Arbeit“ ist es Zeit, dass der Rosenquarz gut trocknet. Bevor der Stein das nächste Mal zu Wasser gelassen wird, sollte er entladen und aufgeladen werden.

für steinstarkes Wissen

Rosenquarz ist rosafarbener Quarz und kommt als Rohstein vor allem in Madagaskar oder Brasilien vor. Der Edelstein wird vor allem in Tiefen- und Vulkangestein gefunden. Sehr selten und um so wertvoller ist Rosenquarz in Kristallform. Durch UV-Licht kann die Farbe des Rosenquarzes verblassen.

Rosenquarz-Pflege: richtig reinigen und laden

Wenn Ihnen die Heilwirkung des Steines wichtig ist, sollten Sie den Rosenquarz vor dem ersten Tragen entladen und reinigen. Denn er ist bereits durch viele Hände gewandert und hat von überall Energien aufgenommen. Deshalb: 

Halten Sie den Rosenquarz bzw. Ihr Schmuckstück mindestens eine Minute unter fließendes Wasser – egal ob kalt oder lauwarm. Während dessen reiben Sie den Rohstein bzw. die Perlen zwischen den Händen. Sie  merken bald, dass Ihre Finger zum Ende dieser Behandlung auf einen kleinen Widerstand stoßen. Das ist ein Zeichen dafür, dass der Edelstein jetzt entladen ist.

 Möchten Sie Ihren kleinen Helfer zusätzlich noch feinstofflich reinigen – also alle gespeicherten Informationen löschen? – Dann legen Sie ihn bzw. das Schmuckstück für zwei bis drei Stunden auf eine Amethyst-Druse. Alternativ können Sie den Edelstein zwei bis drei Minuten räuchern.

Damit der Rosenquarz so schnell wie möglich wirken kann, sollten Sie ihm auch wieder Energie zuführen. Dies geschieht einerseits, wenn er auf der Amethyst-Druse liegt. Andererseits laden Sie ihn auch durch die eigene Körperwärme auf – also wenn Sie Ihren Schmuck tragen. 

Wiederholen Sie diese kleine Zeremonie, wenn Ihnen danach ist, oder wenn Sie Ihr Schmuckstück ablegen.


Auch Heilsteine stoßen an ihre Grenzen. Deshalb empfiehlt SUNNA by urban bei gesundheitlichen Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Die Entscheidung liegt natürlich bei Ihnen. Aus schulmedizinischer Sicht ist die Therapie und Behandlung mit Edelsteinen nicht anerkannt.